top of page

vom Grossen im Kleinen

praktische Philosophie der Kleinigkeiten

Termin: Samstag, 8. Juni 2024, 09:15 - 12:15

Ort: Barockzimmer im Zentrum Karl der Grosse, 8001 Zürich

Teilnehmende:  Männer bis Frauen; 

Voraussetzungen: Lust auf Einsichten durch Sprachexperimente; Offenheit für Neues

Kosten: 60 CHF, inkl. Themenheft: Praktische Philosophie - ein Leitfaden

In diesem Workshop lassen wir uns von unser eigenen Sprache überraschen. Ausgangspunkt sind ein Sätze aus unserem eigenen Privat- oder Berufsleben. Als Kontrastmittel nutzen wir öffentliche Sätze (Werbung, Politik, Influencer usw.) Der erwartbare Nutzen: geschärfte Wahrnehmung unseres Sprachgebrauchs. 

 

SIE und Ihre Erfahrungen sind Basis für die Experimente und praktischen Übungen. Über das Sprachliche hinaus kommen wir zwanglos auf die Praktische Philosophie des Kleinen zu sprechen. Der Workshop also auch als Gelegenheit, die Brillengläser unserer Wahrnehmung zu putzen. 

Der Leitfaden* beschreibt Methoden der Praktischen Philosophie am Beispiel des Sprachgebrauchs. Grundlage sind wissenschaftliche Erkenntnisse der praktischen  Kommunikationsforschung.

Der Leitfaden ist im Workshop-Preis inbegriffen, kann aber auch separat bestellt werden.

VORSCHAU

Ab  Herbst beginne ich eine Reihe von Samstagvormittag-Anlässen. Geplant sind:

Baum und Beton: Ins Gespräch kommen mit einem Landschaftsarchitekten und einer Bauführerin zum Staunen und Fragen über natürliche und künstliche Gestaltung

Pigment und Kamera: Ins Gespräch kommen mit einer malenden Künstlerin und einer Fotografin zum Staunen und Fragen über Techniken der Gestaltung und deren Auswirkungen

Labor und Garten: Ins Gespräch kommen mit einem Hausarzt und einer Naturheilpraktikerin zum Staunen und Fragen über das Gemeinsame im Verständnis von Gesundheit

Filzstift und Papiermesser: Ins Gespräch kommen mit einem Cartoonisten und einer Papierschnitt-Künstlerin zum Staunen und Fragen über das Hinzufügen und Wegnehmen.

mehr dazu ab Mitte August

bottom of page